Literatur am Nachmittag - Joseph Roth: Hiob

Literatur am Nachmittag - Joseph Roth: Hiob
((Bitte Bild (siehe SM10800_Bildmontage Peter Jentzsch) einfügen und so groß, dass die Gesichter der abgebildeten Personen erkennbar sind.)) über 2 Spalten wie FS2019
Die Bildmontage zeigt eine Lesegesellschaft des 18. Jahrhunderts; die Köpfe indes repräsentieren den gegenwärtigen Literaturkreis der vhs Metzingen-Ermstal: Menschen, die gerne lesen und sich in vertrauter, offener Atmosphäre mit Büchern auseinandersetzen.Der besondere Ansatz: Die Teilnehmenden planen die Lektüre gemeinsam, teils als Vertiefung, teils im Kontrast zu vorher gelesenen Autoren (aus Vergangenheit und Gegenwart). Ergänzende Texte und Bilder informieren über das Leben des Autors und seine Zeit; so wird das Werk vor dem politischen und wirtschaftlichen, kulturellen oder religiösen Hintergrund greifbar: in Sprache und Bauform, Inhalt und Aussage. Kernanliegen ist es, anspruchsvolle Literatur für Herz und Hirn, für Augen und Ohren in der Gruppe anschaulich zu erfahren.Im Herbst/Winter-Semester 2019 lesen wir: Joseph Roth: Hiob. Roman eines einfachen Mannes.Der "Hiob"(1930) gilt als"wesensergründende Darstellung ostjüdischer Existenz", als tiefschürfende Parabel notvoller Überlebenskunst in der Zeit zwischen den Weltkriegen. Der Titel deutet an, dass es um Schicksalsschläge biblischen Ausmaßes geht, um erschütterndes Scheitern und legendenhafte Erlösung: Joseph Roths Durchbruch zum großen Romancier. Und Diskussionsstoff der besonderen Art zum weiten Themenfeld der deutschen Exilliteratur.
SM10800
Prof. i.R. Prof. Peter Jentzsch
8 Nachmittage, 15.10.2019, - 28.01.2020,
Dienstag, 16:00 - 17:30 Uhr, 0.00 Min. Pause
8 Termin(e)
Haus der VHS, Innere Heerstr. 6, Metzingen, Völter, Haus der vhs, Raum Völter
49,00 €

Diese Veranstaltung hat schon begonnen! Wenn Sie sich anmelden wollen, melden Sie sich bei uns telefonisch oder persönlich:

Belegung: