Autogenes Training

Autogenes Training
Das autogene Training ist eine Entspannungsmethode der Autosuggestion mit derer Körperfunktionen wie Pulsschlag, Durchblutung und Atmung beeinflusst werden können. Mit einem regelmäßigen autogenen Training können Schlafstörungen, Konzentrationsschwäche, Unruhe verringert werden und Magen-Darm-Störungen können gemildert werden. Ebenso wirkt es sich positiv auf ihr Herz - Kreislaufsystem aus was anhand ihrer Blutdruckwertes überprüft werden kann. Im Zentrum des von dem deutschen Psychiater J. H. Schultz entwickelten autogenen Trainings steht die gedankliche Konzentration, die ein Umschalten der körperlichen, vegetativen Funktionen, z. B. von Durchblutung, Pulsschlag und Atmung, in einen Ruhezustand zur Folge hat.In diesem Kurs lernen Sie dieses Entspannungsverfahren durch im Liegen angeleitete Übungen kennen (aber auch das Sitzen auf einem Stuhl ist möglich) und erhalten die Grundlagen für das eigenständige Üben zuhause und im Alltag. Wer gerade ärztlich oder psychotherapeutisch behandelt wird, sollte die Kursteilnahme mit seinem Arzt oder Therapeuten abstimmen.
Bitte in lockerer Kleidung kommen und eine Matte, warme Socken und evtl. eine Decke mitbringen.
WM31491
Petra Langner
10 Abende, 03.03.2021, - 19.05.2021,
Mittwoch, 17:00 - 18:00 Uhr, 0.00 Min. Pause
10 Termin(e)
Haus der vhs, Innere Heerstr. 6, 72555 Metzingen, Schönbein, Haus der vhs, Raum Schönbein
59,00 €

Belegung:

Weitere Veranstaltungen von Petra Langner