Geflüchtete in die Arbeitswelt begleiten


Es wird aufgezeigt, wie Ehrenamtliche die Plattform "Jobkraftwerk" nutzen können, um Geflüchtete in Ausbildung und Arbeit zu bringen. Es geht darum, die Fähigkeiten und Interessen der Geflüchteten zu erfassen, um daraus nächste Ziele zur beruflichen Orientierung zu formulieren. Ehrenamtliche begleiten Geflüchtete konkret beim Schreiben von Bewerbungen und Lebensläufen und unterstützen diese bei der Arbeitsorientierung, der Arbeitssuche und in der Arbeitswelt. Die Plattform "Jobkraftwerk" ist ein digitale "Multifunktions-Werkzeug", das im Wesentlichen arbeitsbereite Geflüchtete und Arbeitgeber zusammenbringen kann, das aber im Zusammenspiel von Integrationsmanagement, Jobcenter, Integrationszentrum und Ehrenamt auch viele Vernetzungsmöglichkeiten bieten kann. Über diese Möglichkeiten informiert Oliver Queck von Jobkraftwerk. Weitere Themen sind Datenerfassung, Datenschutz, Vernetzung und optimale Nutzung der Plattform durch die Geflüchteten selbst.
OM10006
Oliver Queck
1 Abend, 26.02.2018,
Montag, 20:00 - 22:00 Uhr
1 Termin(e)
Haus der VHS, Innere Heerstr. 6, 72555 Metzingen, Sprandel, Haus der VHS, Raum Sprandel
10,00 € für Ehrenamtliche ohne Gebühr, bitte bei Anmeldung Ehrenamt angeben.

 
  1. Programmbereiche

  1. vhs Metzingen-Ermstal

    Innere Heerstraße 6
    72555 Metzingen

    Tel.: 07123 9293-0
    Fax: 07123 9293-30
    info@vhs-metzingen.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum