Corona Neuregelung ab dem 04.12.2021


Seit dem 04.12.2021 gilt für Baden-Württemberg eine neue Corona Verordnung. Für Veranstaltungen der vhs Metzingen-Ermstal bedeutet dies: 

Für alle Kurse und Einzelveranstaltungen gilt ab sofort der 2G+-Standard, d.h. auch geimpfte und genesene Personen benötigen zusätzlich einen negativen Antigentest. Lediglich für Bewegungsangebote im Freien gilt 2G (ohne Test).

Personen mit einer Boosterimpfung sind von der Testpflicht bei der 2G+-Regelung ausgenommen.
Folgende Personengruppen ohne Boosterimpfung werden bezüglich ihres
Immunzustandes Personen mit einer Boosterimpfung gleichgestellt:
- Geimpfte mit abgeschlossener Grundimmunisierung, wenn seit der
letzten erforderlichen Einzelimpfung nicht mehr als 6 Monate vergangen sind,
- Genesene, deren Infektion nachweislich maximal 6 Monate zurückliegt (Nachweis der Infektion muss durch eine Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis / PCR-Test erfolgen).

Übergangsregelung für nicht immunisierte Jugendliche
Noch bis zum 31. Januar 2022 haben alle noch nicht vollständig immunisierten
Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 17 Jahren die Möglichkeit, über tagesaktuelle Antigen-Schnelltests Zutritt zu allen 2G-Einrichtungen zu erhalten. Die
Landesregierung geht davon aus, dass auch alle Jugendlichen ab 12 Jahren bis
zum Ablauf dieser nun nochmals verlängerten Frist die Möglichkeit hatten, sich
impfen zu lassen.